Schenken oder spenden? Auch in diesem Jahr fiel uns bei CGI die Entscheidung leicht: Statt Geschenken für ihre Kunden haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Deutschland erneut gemeinnützige Projekte für Spenden ausgewählt, die wir hier kurz vorstellen möchten.

  • Die Beratungsstelle Schattenriss (Schattenriss Beratungsstelle gegen sexuellen Missbrauch an Mädchen e.V.) wurde 1987 als erste Anlaufstelle in Bremen für Mädchen mit sexuellen Gewalterfahrungen gegründet. Ziel ist es, ein verlässliches Beratungs-, Fortbildungs- und Präventionsangebot zu schaffen und die öffentliche Aufmerksamkeit auf das Problem des sexuellen Missbrauchs zu lenken.
     
  • Das CaFeé mit Herz auf St. Pauli ist eine Anlaufstelle, ein „sozialer Hafen“ für Menschen, die am Rande des sozialen Netzes leben oder aus diesem herausgefallen sind. Täglich werden bis zu 300 Gäste kostenlos mit Speisen, Getränken und Kleidung versorgt. Ebenfalls angeboten werden Duschen und ärztliche Versorgung für die nicht krankenversicherten Gäste.
     
  • Der Dravet-Syndrom e.V. möchte die Lebenssituation von Dravet-Betroffenen und deren Umfeld verbessern. Der medizinische Name dieser Erkrankung ist „schwere myoklonische Epilepsie des Kleinkindalters“. Die Suche nach einer optimalen medizinischen Betreuung und Therapie, nach Hilfsmitteln sowie die ständige Überwachung und die damit verbundene Angst um das Kind sind einige der Hürden, die Familien mit einem Dravet-Kind meistern müssen.
     
  • Über den Lions Club Brüssel-Charlemagne fördern wir einen Hort, der Kinder von Müttern aufnimmt, die sich in einer Notsituation befinden – zum Beispiel, weil sie aufgrund von Arbeitslosigkeit keinen Anspruch auf Betreuung ihrer Kinder haben.
     
  • Die Münchner Kindertafel Glockenbach e.V. ist ein privates Hilfsprojekt, das für die Verbesserung der Lebenssituation von bedürftigen Kindern in München eintritt. Hierfür finanziert der Verein über Schulen und Kindergärten Maßnahmen wie Frühstück, Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung, Bildung in Sport und Kultur sowie die Gestaltung der Freizeit.
     
  • Der Sterntaler Düsseldorf e.V. unterstützt hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche, die Opfer von körperlicher und psychischer Gewalt sind, unter lebensbedrohlichen Krankheiten leiden oder in wirklicher Armut leben. Für ihren ehrenamtlichen Einsatz erhielten die „Sterntalerinnen“ 2012 die Verdienstmedaille des Landes NRW und zuvor den Martinstaler der Stadt Düsseldorf – die höchste Auszeichnung der Stadt für gemeinnütziges Engagement.
     
  • Gleich mehrere Standorte von CGI haben sich entschlossen, an (Kinder-)Hospize oder Kinderpalliativteams zu spenden. Ein Beispiel ist die Bärenherz Stiftung. Sie fördert Einrichtungen zur Entlastung von Familien mit Kindern, die unheilbar erkrankt sind und nur eine begrenzte Lebenserwartung haben. Derzeit sind dies die Kinderhospize Bärenherz in Wiesbaden und Markkleeberg bei Leipzig sowie das Kinderhaus Nesthäkchen in Heidenrod im Taunus. Weitere Spenden gehen an den Hospizdienst Gomaringen e.V., das Kinderhospiz Mitteldeutschland Nordhausen e.V. sowie das KinderPalliativTeam Südhessen.

 

Insgesamt spenden wir in diesem Jahr etwa 30.000 Euro. Doch ohne die Menschen, die sich in den geförderten Projekten engagieren, wäre all das Geld wenig wert. Bei ihnen bedanken wir uns von ganzem Herzen.

 

Foto: Spendenübergabe Bärenherz Stiftung in Höhe von 3.500 €
Foto: Spendenübergabe Bärenherz Stiftung in Höhe von 3.500 €

 

 Foto: Spendenübergabe an KinderPalliativTeam Südhessen in Höhe von 3.500 €
 Foto: Spendenübergabe an KinderPalliativTeam Südhessen in Höhe von 3.500 €

 

Foto: Spendenübergabe an Münchner Kindertafel Glockenbach e.V. in Höhe von 4.000 €
Foto: Spendenübergabe Münchner Kindertafel Glockenbach e.V. in Höhe von 4.000 €

 

Foto: Spendenübergabe an Hospizdienst Gomaringen e.V. in Höhe von 2.500 €
Foto: Spendenübergabe an Hospizdienst Gomaringen e.V. in Höhe von 2.500 €

 

Über diesen Autor

Picture of Ulrike Suhr

Ulrike Suhr

Director Strategic Marketing and Communications

Ulrike Suhr verantwortet seit April 2009 den Bereich Marketing und Kommunikation für die BU Deutschland. Frau Suhr war zuvor Geschäftsführerin in Marketingberatungen, Design- und Werbeagenturen und verfügt über 20 Jahre Berufserfahrung, unter anderem in den Branchen IT, Logistik, Energie, Baugewerbe und FMCG. Sie hat einen ...

Kommentar hinzufügen

Comment editor

  • No HTML tags allowed.
  • Lines and paragraphs break automatically.
Blog-Richtlinie und Nutzungsbedingungen