Im Zuge der Lockdown-Lockerungen öffnen Restaurants in mehreren Ländern nach und nach ihren Gastronomieservice für den Außen- und Innenbereich. Sicherheit und Hygiene haben hierbei oberste Priorität. Regelmäßige Temperaturkontrollen, geringere Restaurantkapazität und verbesserte Hygienemaßnahmen sind einige der neuen Protokolle, die Restaurants anwenden. 

In Deutschland ist die Rückverfolgung von Kontakten eine der Voraussetzungen für die Wiederaufnahme des Gaststättengewerbes. Ziel ist es, die Gesundheitsbehörden in die Lage zu versetzen, die Übermittlungsketten im Einklang mit Datenschutz, Sicherheitsvorschriften und bewährten Verfahren rasch zu erkennen und zu unterbrechen.

Um die Wiedereröffnung des Gaststättengewerbes in Deutschland zu unterstützen, entwickelte CGI in Zusammenarbeit mit Hospitality Digital, einem Tochterunternehmen der Metro AG, eine Lösung, die es Restaurants ermöglicht, den Gesundheitsbehörden einen besseren Zugang zu den Informationen zu ermöglichen, die zur Einschränkung der Verbreitung von COVID-19 erforderlich sind.

Einsatz eines agilen, technologiegestützten Ansatzes zur Unterstützung der Kontaktverfolgung

Die deutschen Gesundheitsbehörden verlangen von Restaurants, dass sie Buch führen über Gäste, die ihre Betriebe besuchen. Ursprünglich verwendeten die Restaurants manuelle Papierlisten. Dies stellte zwar eine schnelle und einfache Lösung für die Einhaltung der Vorschriften dar, warf jedoch Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes und der Hygiene auf. Persönliche Daten wurden auf Papierblättern hinter der Theke aufbewahrt, während der Umgang mit Papier und Stiften ein weiteres mögliches Infektionsrisiko darstellte.

Mit dem Ziel, eine Lösung zur Rückverfolgung von Kontakten für die Branche zu entwickeln, führte ein kleines Team von CGI-Experten in Düsseldorf Ferninterviews mit mehreren Restaurantbesitzern, um deren Bedürfnisse und die Herausforderungen bei der Umsetzung der COVID-19-Richtlinien zu verstehen. Eine Woche später präsentierte das Team Hospitality Digital einen schnellen Prototyp, der auf Begeisterung stieß. In der Vergangenheit hat CGI mit Hospitality Digital zusammengearbeitet, um neue digitale Lösungen zu entwickeln und zu liefern, die die Digitalisierung und das Wachstum des Gastgewerbes vorantreiben. (Lesen Sie die Fallstudie).

Unter Nutzung unseres kundennahen Modells und unseres globalen Liefernetzwerks stellte CGI schnell ein Expertenteam in Düsseldorf, der Ukraine und Indien zusammen, um die Entwicklung zu beschleunigen und den Wert zu maximieren. Durch einen agilen, iterativen Ansatz entwarf das Team schnell eine Cloud-gehostete Lösung mit eingebauten Datenschutzmaßnahmen. Die Lösung wurde in zweieinhalb Wochen mit maßgeblicher Unterstützung der globalen Technologieabteilung von CGI in Leipzig implementiert.

Mit flexibler Anpassung lokalen Richtlinien entsprechen und die Kundenfreundlichkeit aufrechterhalten

Deutschland besteht aus 16 Bundesländern oder Staaten, die jeweils eigene Richtlinien zur Ermittlung von Kontaktpersonen haben. Damit Restaurants im Rahmen landesspezifischer Regelungen betrieben werden können, umfasst die Lösung 16 separate Regelwerke. Dazu gehört die Speicherdauer, nach der Bürgerdaten auf der Grundlage der lokalen Datenschutzgesetze bereinigt werden.

Sobald sich Restaurantbesitzer für den Service registrieren, greifen sie über ein Tablet oder einen Laptop auf eine ansprechende Website zu, um die Restaurantdaten zu konfigurieren. Je nach Postleitzahl werden die Regelsätze so angepasst, dass sie mit den lokalen Regeln zur Ermittlung von Kontaktpersonen übereinstimmen. Die Besitzer generieren dann einen QR-Code für das gesamte Restaurant oder für jeden Tisch, so dass die Gäste ihre Daten scannen und angeben können. Die Lösung erfordert von den Gästen kein Herunterladen oder Installieren einer Anwendung, sie müssen lediglich mit dem Internet und einem Browser verbunden sein. Die Check-in- und Check-out-Zeiten können manuell vom Gastgeber vorgegeben oder im Backend voreingestellt werden.

Für den Fall, dass jemand positiv auf COVID-19 getestet wurde, kann der Restaurantbesitzer durch einen Zwei-Faktor-Authentifizierungsprozess die Daten aller Personen abrufen, die möglicherweise mit dem infizierten Gast in Kontakt gekommen sind. Diese Informationen können dann auf sichere Weise den Gesundheitsbehörden zur Verfügung gestellt werden.

Zum Zeitpunkt der Fertigstellung dieser Fallstudie hat Hospitality Digital das Tool in Deutschland, Italien und Rumänien eingeführt, und es wird von mehr als 1.100 Restaurants aktiv genutzt, Tendenz steigend.

Die Sicherheit steht beim Restaurantbesuch an erster Stelle

Da die Pandemie das Kundenverhalten immer wieder neu definiert, spielt die Technologie eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, Restaurants dabei zu unterstützen, Dienstleistungen neu zu erfinden, um die Erwartungen zu erfüllen und gleichzeitig die Sicherheit von Mitarbeitern, Kunden und Communities zu gewährleisten. Als Teil dieser Lösung arbeiten die CGI-Experten weiterhin mit Hospitality Digital zusammen, um eine Roadmap für Verbesserungen zu erstellen, die es Restaurants ermöglichen, das COVID-19 Risiko zu minimieren und den Kunden ein Gefühl der Sicherheit zu vermitteln.

  • Digitale Speisekarten: Um den Kontakt zwischen Kellnern und Kunden zu reduzieren, wird die Lösung mit einer digitalen Speisekarten erweitert.
  • Online-Reservierung: Um das Gedränge zu begrenzen und den staatlich vorgeschriebenen Belegungsrichtlinien zu folgen, werden Kunden die Möglichkeit haben, ihre Tische vor dem Restaurantbesuch online zu reservieren.
  • Digitale Zahlungen: Um die Verwendung von Bargeld einzuschränken und den Kontakt zu reduzieren, werden die Gäste ihre Rechnungen online über Zahlungsgateways oder In-Chat-Zahlungssysteme bezahlen können.
  • Funktionen mit Mehrwert: Zur Verbesserung des digitalen Erlebnisses können Anpassungen wie Kundenbindungsprogramme, maßgeschneiderte Websites, mehrsprachige Auswahlmöglichkeiten und E-Commerce-Funktionalitäten integriert werden.

Die Lösung kann leicht an andere soziale oder geschäftliche Zwecke angepasst werden. So können beispielsweise andere Nahkontaktdienste wie Tätowierstuben und -salons oder Unterhaltungs- und Sportstätten wie Konzerthallen und Fußballstadien die einfache und schnelle Registrierungsfunktionalität des Tools nutzen, um die Kontaktverfolgung zu erleichtern.

Respond. Rebound. Reinvent.
Vertrauen Sie auf uns, wenn es darum geht, gemeinsam mit Kunden praktische Lösungen zu entwickeln, um komplexe Herausforderungen zu lösen. Während der Pandemie helfen unsere Experten vor Ort in über 400 Niederlassungen gemeinsam mit unseren globalen Ressourcen ihren Kunden, um auf beispiellose Herausforderungen zu reagieren, sich effektiv zu erholen und Arbeitsweisen neu zu erfinden. Wir fühlen uns verpflichtet, unsere Kunden und die Gesellschaft, in der wir leben und arbeiten, zu unterstützen. Mehr hierzu erfahren Sie unter de.cgi.com/3R oder unter cgi.com/3R.