Primary tabs

Frankfurt / Sulzbach, 31. Juli 2014

Die digitalen Angebote der Verlagsgruppe Handelsblatt sind nun über ein einheitliches Log-in erreichbar. Der internationale IT Dienstleister CGI entwickelte die „Single-Sign-On“-Lösung, die als Fundament für die digitale Transformation der Verlagsgruppe mit einer integrierten Paid-Content-Plattform dient.

Der IT-Berater CGI hat für die Verlagsgruppe Handelsblatt (VHB) eine der ersten Paid-Content-Lösungen in Deutschland entwickelt und lanciert im ersten Schritt das einheitliche Anmeldeverfahren von Handelsblatt und Wirtschaftswoche. Die „Single-Sign-On“-Lösung wurde eigens von CGI entwickelt und ermöglicht den Anwendern ein einmaliges Anmelden auf allen Online-Angeboten der Verlagsgruppe. Bislang gab es innerhalb der Verlagsgruppe viele unterschiedliche Anmelde-Möglichkeiten, die nun in ein einheitliches System zusammengefasst wurden. Die Single-Sign-On-Funktion ist wesentlicher Bestandteil der von CGI entwickelten Plattform.

Die Verlagsgruppe Handelsblatt ist der Pilotkunde der Lösung und damit einer der ersten Anbieter mit einer umfänglichen Vertriebsplattform. Basierend auf anonymen Nutzerdaten, kann sie mit der neuen Lösung nun das Verhalten ihrer Nutzer beobachten. Das Verlagshaus erhält dadurch einen 360-Grad-Blick auf die Leser und kann die Empfehlung von exklusiven Inhalten, Services oder Produkten mit den Interessen der Leser individuell harmonisieren und die Kundenbindung maßgeblich erhöhen.

„Mit Single-Sign-On haben wir einen wesentlichen Schritt in unserer digitalen Transformation gemacht. Die modulare Paid-Content-Plattform mit einer integrierten Shop-Umgebung wird bis zum Ende des Jahres weiter ausgerollt werden. Damit können wir unsere digitalen Angebote noch besser auf unsere Nutzer zuschneiden und weiter monetarisieren“, sagt Jörg Mertens, Geschäftsführer der Verlagsgruppe Handelsblatt und designierter Chief Operation Officer der Konzernmutter DvH Medien GmbH.

Die Lösung ermöglicht nicht nur den zentralen Zugang für die Benutzer-Authentifizierung über alle Domaingrenzen hinweg. Sie ermöglicht Mehrwertdienste und neue Preismodelle. Sie zentralisiert ebenso das Sicherheits-Management von verschiedenen Plattformen in einer gemeinsamen Infrastruktur und verwaltet Benutzer-Identitäten, sowie den Zugang zu einzelnen Plattformen.

„Von dem vereinheitlichten Anmeldeverfahren profitieren die VHB-Nutzer doppelt: Die Plattform-Besucher benötigen nur noch ein einziges Log-in und die Verlags-Angebote werden individueller“, erklärt Tim Hagemann, verantwortlicher Leiter für E-Business bei CGI. „Mit diesen Eigenschaften haben wir eine modulare und äußerst flexible Branchenlösung entwickelt, da sie sich auf allen Online-Plattformen einsetzen lässt und somit auch weiteren Verlagshäusern offen steht“, so Hagemann weiter.