Primary tabs

Berlin, 28. April 2021

CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) erhält von der Tele Columbus AG, einem der führenden Glasfasernetzbetreiber in Deutschland mit mehr als drei Millionen Haushalten Reichweite, einen mehrjährigen Auftrag zur Digitalisierung der IT-Infrastruktur und zugehörigen IT Services. Die Vertragsvereinbarung steht im Kontext der Strategie von Tele Columbus, die Digitalisierung und die Neu-Aufstellung der IT des Unternehmens zu forcieren. Zentraler Vertragsbestandteil ist die Einführung eines flexiblen Cloud-Modells.

Im Zuge einer umfassenden strategischen Neuausrichtung treibt die Tele Columbus AG, die unter der Marke PΫUR Highspeed-Internet einschließlich Telefonie und TV-Programmen anbietet, die Digitale Transformation konsequent voran. Unter Nutzung einer komplett modernisierten IT-Infrastruktur will der Netzbetreiber die Basis für die Umsetzung der Fiber-Champion-Strategie und die schnelle Reaktion auf aktuelle und künftige Marktan-forderungen schaffen. Von elementarer Bedeutung ist dabei die Optimierung der Kundenerlebnisse für Privat-, wohnungswirtschaftliche und zukünftige Wholesale-Kunden.

CGI erbringt seit 2015 Dienstleistungen für Tele Columbus. Die neue vertragliche Vereinbarung ist Bestandteil der aktuellen Digitalisierungsstrategie und Neu-Ausrichtung der IT. Zentrale Vertragsbestandteile sind die Bereit-stellung von Infrastruktur-Dienstleistungen, die Übernahme des Rechenzentrumbetriebs und die Konzeption einer flexiblen Private-Cloud-Umgebung, die mittelfristig auch zu einer Hybrid- und Public-Cloud-Lösung erweitert werden soll. Bei seinen Cloud-Services verfolgt CGI einen ausgewogenen und ganzheitlichen Ansatz. 

In einem ersten Schritt wird CGI die IT-Service-Management-Prozesse und den zugehörigen Service Desk wei-terentwickeln. In einem zweiten Schritt werden die IT-Infrastruktur-Komponenten in eine Private-Cloud-Umgebung überführt. Eine weitere Zusammenarbeit beim Aufbau der agilen Software-Entwicklung und der Konzeption von Individualsoftware ist zukünftig im Rahmen des Vertrages möglich. 

„Mit diesem mehrjährigen Deal legen wir ein weiteres wichtiges Fundament für die zukünftige Digitalisierung und Innovation unseres Geschäfts“, erklärt Roland Schleicher, Chief Operations Officer bei Tele Columbus. „Für CGI sprechen in meinen Augen mehrere Dinge: die regionale Präsenz bei gleichzeitiger globaler Reichweite, die Kundennähe sowie die sehr hohe Cloud- und Delivery-Kompetenz.“

„Um in einer zunehmend digitalen Welt wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Unternehmen agil arbeiten und schnell Innovationen bereitstellen. Eine IT-Modernisierung ist dabei in vielen Fällen unverzichtbar. Sie ist das Schlüsselkriterium einer erfolgreichen Digitalen Transformation“, betont Stefan Wichert, Senior Vice President Germany North bei CGI. „Wir freuen uns, dass wir nun auch Tele Columbus – wie bereits viele andere Kunden – als langfristiger Digitalisierungs- und Transformationspartner unterstützen dürfen, um das Unternehmen optimal auf alle künftigen Herausforderungen vorzubereiten.“

Über CGI

Die 1976 gegründete CGI Group gehört zu den größten unabhängigen Anbietern von IT- und Geschäftsprozessdienstleistungen weltweit. Mit 76.000 Beratern und weiteren Experten weltweit bietet CGI ein breites Portfolio an Dienstleistungen – von strategischem IT- und Business-Consulting über Systemintegration, Managed IT und Business Process Services bis hin zu Intellectual-Property-Lösungen. Das von CGI verfolgte Prinzip der Kundennähe und das flexible globale Liefernetzwerk unterstützen Kunden dabei, Erfolge schneller zu erzielen und ihre Organisationsstrukturen zu digitalisieren. Der im Geschäftsjahr 2020 ausgewiesene Umsatz von CGI beträgt 12,16 Milliarden kanadische Dollar. CGI-Aktien sind an der TSX (GIB.A) sowie an der NYSE (GIB) notiert. Website: www.de.cgi.com

WEITERE INFORMATIONEN

Pressekontakt: