Primary tabs

Bochum, 24. Februar 2021

CGI (NYSE: GIB) (TSX: GIB.A) hat von der Europäischen Raumfahrtorganisation (ESA) den Auftrag erhalten, die Entwicklung eines zentralisierten „Pooling and Sharing“-Systems für Satellitenkommunikationsdienste bis Oktober 2022 zu unterstützen. Das System wird es Satellitenbetreibern ermöglichen, sichere Kommunikationsdienste, etwa für die Datenübertragung, über ein einziges Buchungssystem anzubieten.

Die Satellitenkommunikation ist für die Sicherheit und Wettbewerbsfähigkeit von Ländern weltweit von zunehmender Bedeutung. Der Zugang zu Diensten mit widerstandsfähigen und robusten Sicherheitsmerkmalen ist sowohl für staatliche als auch für nichtstaatliche Organisationen unverzichtbar. Bislang gibt es für die Bereitstellung von Satellitenkommunikationsdiensten jedoch viele verschiedene Anbieter in einem stark fragmentierten Markt.

Die Buchung von Satellitenkommunikationsdiensten ist also ein komplexer und kostenintensiver Prozess. Das geplante Pooling & Sharing-System soll daher als sichere, zuverlässige und kosteneffiziente Plattform für Satellitenkommunikationen dienen, indem staatliche und kommerzielle Satellitendienste gebündelt und gemeinsam genutzt werden.

Über die sogenannte 4S-Strategie (Space Systems for Safety and Security) ihres Telekommunikationsprogramms unterstützt die ESA die Industrie bei der Entwicklung innovativer und wettbewerbsfähiger Produkte, Lösungen und Services, die die heutigen und künftigen Marktanforderungen im Bereich Satellitenkommunikation aufgreifen. 

„Wir freuen uns sehr, dass wir kontinuierliche Investitionen in die Entwicklung neuer Space-Lösungen von europäischen und kanadischen Herstellern und Betreibern ermöglichen können“, bestätigt Elodie Viau, ESA Director of Telecommunications and Integrated Applications. „Die ESA ist bestrebt, Initiativen der europäischen kommerziellen Satellitentelekommunikationsindustrie zu unterstützen und zukunftsweisende Technologien zum Nutzen der weltweiten Wettbewerbsfähigkeit Europas zu entwickeln. Dieses Projekt mit CGI ist ein weiterer Schritt in einem langjährigen Bestreben zur Umsetzung dieser Ziele.“

Die neue Plattform wird als zentrale Schnittstelle zwischen Nutzern der Satellitenkommunikation und Serviceanbietern dienen. Sie könnte auch als Kernkomponente für ein zukünftiges EU GOVSATCOM Hub fungieren, das Kommunikationsdienste in anderen Bereichen wie Naturkatastrophen und maritimer Notfallhilfe, Grenzüberwachung und Satellitennavigation bereitstellt.

CGI wird die neue Plattform in enger Zusammenarbeit mit den deutschen Technologieunternehmen AXESS Networks Solutions, IABG und IABG Teleport sowie dem griechischen Satellitenbetreiber Hellas Sat entwickeln.

„Die Digitalisierung im Weltraum aktiv voranzutreiben, indem innovative Lösungen für aktuelle Herausforderungen gefunden werden, ist eines der Kernziele von CGI“, ergänzt Ulli Leibnitz, Senior Vice-President Space in Deutschland. „Mit dieser neuen Plattform können die Anforderungen, die staatliche und nichtstaatliche Stellen heute an die Satellitenkommunikation in Bezug auf Kapazität, Bandbreite und Sicherheit stellen, schnell und effektiv erfüllt werden. Dieser Vertrag bestätigt unsere langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit mit der ESA und unterstreicht unsere führende Rolle bei der Entwicklung innovativer Lösungen für den Weltraum.“

Über CGI

Die 1976 gegründete CGI Group gehört zu den größten unabhängigen Anbietern von IT- und Geschäftsprozessdienstleistungen weltweit. Mit 76.000 Beratern und weiteren Experten weltweit bietet CGI ein breites Portfolio an Dienstleistungen – von strategischem IT und Business Consulting über Systemintegration, Managed IT und Business Process Services bis hin zu Intellectual-Property-Lösungen. Das von CGI verfolgte Prinzip der Kundennähe und das flexible globale Liefernetzwerk unterstützen Kunden dabei, Erfolge schneller zu erzielen und ihre Organisationsstrukturen zu digitalisieren. Der im Geschäftsjahr 2020 ausgewiesene Umsatz von CGI beträgt 12,16 Milliarden Kanadische Dollar. CGI-Aktien sind an der TSX (GIB.A) sowie an der NYSE (GIB) notiert. Website: https://www.de.cgi.com/presse 

Pressekontakt: