Primary tabs

Das erste Deutsch-Niederländische Korps in Münster (1GNC) ist eines der schnellverlegbaren Hauptquartiere des NATO-Hauptquartiers Supreme Headquarters Allied Powers Europe (SHAPE).

Das 1GNC entwickelte sich vom High Readiness Forces Hauptquartier zum Joint Task Forces Hauptquartier. So hat sich das 1GNC zur Aufgabe gemacht, das Rechenzentrum zu modernisieren und sich mit neuen IT-Technologien für die Zukunft zu rüsten.

IHR GEWINN

Das 1GNC entschied sich für ein modernes Rechenzentrum unter Berücksichtigung der Vorgaben der NATO und der eigenen personellen Anforderungen. Mit dem Ansatz „Administrator as a Service“ übernimmt der Administrator eine Kern- und mindestens eine Nebenkompetenz für alle durch ihn zu verwaltenden Domänen. Dadurch wird er selbst entlastet und kann sich in seiner Kernkompetenz spezialisieren. Positive Nebeneffekte sind niedrigere Administrationskosten und ein geringerer Trainingsaufwand. Eine Einarbeitung neuer Soldaten in ihre Aufgaben kann aufgrund des neuen Ansatzes, der modernen Umgebung und der Automatismen schneller und unkomplizierter stattfinden.

Zur Vereinheitlichung und entsprechend dem Ansatz einer „Streamlined Architecture“ hat das 1GNC den Wunsch geäußert, alle genutzten Domänen innerhalb des eigenen Aufgabenbereiches in diese Architektur zu migrieren.

Das 1GNC ist mit dem neuen, einheitlichen Datacenter Design hervorragend für die Zukunft aufgestellt

Edwin Saiboo, 1GNC J6 / CIS Operations

 

Mehr Informationen im Download PDF (deutsch) / (englisch)